Bielefelder Rat beschließt Seenotrettung zu unterstützen

Der Bielefelder Rat hat am 27.10.2018 beschlossen weitere aus Seenot gerettete aufzunehmen Flüchtlinge aufzunehmen. Als Unterstützung dafür gab es von der Initiative Seebrücke Bielefeld eine Kundgebung vor dem Rathaus

30.09.2018

eFolgender Beschluß wurde mit den Stimmen der Paprikakoalition und der Linken beschlossen.: 

1. Der Oberbürgermeister wird beauftragt, der Bundesregierung und der Landesregierungmitzuteilen, dass die Stadt Bielefeld bereit ist, unbegleitete minderjährige Flüchtlingeaufzunehmen, die in Seenot geraten und aus ihr gerettet worden sind.

2. Die Verwaltung wird beauftragt, mit den in Frage kommenden freien Trägern derJugendhilfe die notwendigen Absprachen zu treffen, um bei Bedarf kurzfristig dienotwendigen Kapazitäten zur Aufnahme und Versorgung der Kinder und Jugendlichenschaffen zu können.

Quelle: anwendungen.bielefeld.de/bi/getfile.asp?id=627968&type=do&

Tagesordnung der Ratssitzung:

anwendungen.bielefeld.de/bi/to0040.asp?__ksinr=5600

Bericht von Michael Gugat über die Sitzung: stadtratereigugat.wordpress.com

Zur Übersicht

Weitere Links

sb-bi.apgw.de